Ergebnis der MDK-Pfrüfung

MDK-Prüfung
Definition MDK-Prüfung
Der edizinische Dienst der Krankenversicherung (MDK) wird von den Landesverbänden der Pflegekassen beauftragt in zugelassenen Pfelegeeinrichtungen Qualitätsprüfungen durchzuführen. Seit dem Jahr 2011 werden jährlich Qualitätsprüfungen in den Pflegeeinrichtungen in den folgenden Qualitätsbereichen durchgeführt:

Pflegerische Leistungen
Der MDK prüft, wie die vereinbarten, individuellen Wünsche zur Körperpflege, zum Essen und Trinken und zur Förderung der individuellen Ressourcen umgesetzt werden.

Ärztlich verordnete pflegerische Leistungen
Es wird geprüft, ob und wie die von den Ärzten verordneten Leistungen umgesetzt werden. Hier ist das Augenmerk auf den Wissensstand des Pflegepersonals gerichtet. Nur gut ausgebildete uPflegekräfte können die Behandlungspflege qualitativ hochwertig umsetzen.

Dienstleistung und Organisation
Die Prüfung umfasst die Dokumentation, die innerbetriebliche Organisation sowie Verwaltung.

Gesamtergebnis
Rechnerisches Gesamtergebnis
Für die Qualitätsberieche 1 bis 4 wird als Gesamtbewertung das arithmetische Mittel der Bewertungen der Kriterien 1 bis 64 ausgewiesen. Sofern Kriterien nicht zutreffen und daher nicht bewertet werden, gehen sie in die Berechnung der Gesamtbewertung nicht mit ein. Die Note für die Bewohnerbefragung wird seperat ausgewiesen und geht nicht in die Gesamtnote ein. Um die Gesamtnote richitg einordnen zu können, wird hierzu auch ein Landesdurchschnitt in dem Bundesland ermittelt.

Befragung der Kunden
Die Kunden des Pflegedienstes werden von den MDK Prüfern über die Zufriedenheit mit dem Pflegedienst befragt. Die Fragen spiegeln die Qualitätsbereiche 1 bis 3 wieder.